Docfest on Tour – IKOB Eupen

Da IKOB hat seine Räume in einem ehemaligen Industriegebäude in Eupen, Ostbelgien und befindet sich damit in Grenznähe zu Deutschland und den Niederlanden. Sein Ausstellungsprogramm zeigt die aktuellen und aufstrebenden Tendenzen der bildenden Kunst – wobei die großen Wechselausstellung in einen Dialog mit den Werken aus der Sammlung treten, deren Präsentation ebenfalls regelmäßig wechselt.

Das Museum funktioniert als eine Plattform des Austausches mit den Besuchern und lädt diese ein, sich anhand der thematisch geprägten und medienübergreifend angelegten Ausstellungen und Veranstaltungen mit gesellschaftlich relevanten Themen zu beschäftigen, sich reflektierend auseinanderzusetzen – nicht zuletzt auch mit dem Thema der Grenze.

Docfest on Tour ist hier am 16.12.2021 zu Gast

Programm

18.00 Einleitung und Führung durch die aktuellen Ausstellungen im IKOB: Was uns angeht & Bodies in Between
19.00 Film: Real Snow White | Pilvi Takala
19.20 Film: Schau mich nicht so böse an | Michael Chauvistré
20.30 DocTalk: Filmgespräch mit dem Regisseur Michael Chauvistré
Eintritt frei, Nachweis eines Covid-Safe-Tickets ist erforderlich

IKOB Eupen | © ArthurMcGill , LizenzCC BY 3.0

IKOB Eupen
Rotenberg 12b
4700 Eupen, Belgien

Real Snow White

Die absurde Logik und extreme Disziplin von Disneyland werden deutlich, wenn einem echten Fan von Disneys Schneewittchen der Zutritt zum Park in einem Schneewittchenkostüm untersagt wird. Der Disney-Slogan Träume werden wahr steht natürlich für Träume, die ausschließlich von Disney produziert werden.

Alles, was auch nur ein bisschen außer Kontrolle gerät, ruft sofort die Angst hervor, dass möglicherweise dunkle und perverse Träume wahr werden könnten.

Die Fantasie des unschuldigen Schneewittchens, das etwas Böses tut, ist so offensichtlich real, dass das Sicherheitspersonal und die Geschäftsleitung darauf verweisen, wenn sie erklären, warum die Besucherin den Park nicht als Schneewittchen verkleidet betreten darf.

FR/NL|2009 | 10 min
Regie Pilvi Takala
Englisch mit französischen Untertiteln

Schau mich nicht so böse an

Weihnachtsmannvollversammlung im Uni-Hörsaal. Oh Tannenbaum dröhnt uns entgegen. Es sind über 350 Weihnachtsmänner und mehr als 50 Engel, die sich hier auf den großen Einsatz einstimmen. Heiligabend sollen fast 5000 Familien in Berlin und Umland von ihnen beschert werden.

Drei Kamerateams begleiten drei Weihnachtsmänner auf ihrem Weg durch die weihnachtlich geschmückten Wohnstuben. Diese sind nicht mit dem Schlitten unterwegs, sondern mit dem Auto oder mit dem Fahrrad, haben einen Engel als Begleitung oder bescheren alleine. Es ist nicht nur ihr Auftrag, Gedichte abzufragen und mit den Geschenken Freude ins Haus zu bringen, sondern auch die Erziehungsbemühungen der Eltern durch ein strenges Auftreten zu unterstützen.

Aus all den Kleinigkeiten, die so passieren, wenn der Weihnachtsmann kommt, fügt sich ein Bild, ganz unspektakulär, aber doch eindringlich. Und manchmal muss man lachen, weil es etwas zu entdecken gibt, das jeder kennt.

Deutschland |1997 | 66 min
Regie Michael Chauvistré

Im Anschluss DocTalk – Filmgespräch mit Regisseur Michael Chauvistré

Docfest on Tour ist ein gemeinsames Projekt von

 

gefördert durch

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner