DokFilmWerkstatt Monschau 2021

Wir freuen uns, dass die Pandemie-Lage es wahrscheinlich erlaubt, die DokFilmWerkstatt Monschau 2021 fast wieder in gewohnter Weise stattfinden zu lassen. Es wird das 7. Mal sein, dass sich Kolleginnen und Kollegen im romantischen Eifelstädtchen Monschau treffen werden.

Wir zeigen Dokumentarfilme aus Deutschland und den Niederlanden. Im Anschluss an die Vorführungen gibt es Werkstattgespräche mit den Filmemacherinnen und Filmemachern. In kollegialer Atmosphäre tauschen wir uns über unser Handwerk, über Produktions- und Vertriebsbedingungen und über Gestaltungsmöglichkeiten aus. Wie schon in den Jahren zuvor möchten wir Gespräche „entre nous“ führen – abseits der Konkurrenzsituation bei Filmfestivals oder Branchentreffen, die zwangsläufig oft von Selbstdarstellung geprägt sind.

Die Schlosskapelle auf der Monschauer Burg möchten wir wieder für die Filmvorführungen, die Gespräche und das Zusammensein bei Essen und Trinken nutzen. Wir werden eine Kinoprojektion einrichten, die in Bild- und Tonqualität hohen Ansprüchen genügt.

Auf der Burg sind fünf komfortable Ferienwohnungen reserviert. Die Tagungsgebühr beträgt 80 €. Darin enthalten sind die Verpflegungs- und Übernachtungskosten für drei Tage und zwei Nächte. Für Gäste, die keinen eigenen Film zeigen, besteht die Möglichkeit, ein Hotelzimmer in der Altstadt unter monschau.de selbst zu buchen. Dann reduziert sich die Tagungsgebühr auf 40 €.
Auch das Catering kommt wie gewohnt von der Burg.

DokFilmWerkstatt Moschau
24. – 26. September 2021
Schlosskapelle Monschau
Auf dem Schloss 5
52156 Monschau

Beginn Freitag, 24.09. 14 Uhr
Ende Sonntag, 26.09. 17 Uhr.

Anreise
Bus 66 von Aachen Bushof oder Bahnhof Rothe Erde bis Haltestelle Monschau Parkhaus, dann der Beschilderung „Burg“ folgen

Kosten
Tagungsgebühr mit Übernachtung 80 €
Tagungsgebühr ohne Übernachtung 40 €

Übernachtung
Ferienwohnung auf der Monschauer Burg:
Hirschhaus, Jugendherberge Burg Monschau
Auf dem Schloss 4
52156 Monschau
40 € für zwei Übernachtungen pro Person

Individuelle Hotelzimmer in der Altstadt:
monschau.de

Fragen bitte per E-Mail an:
Michael Chauvistré
michael@happy-endings.de
+49 241 5597240

35 Personen können teilnehmen. Voraussetzung ist eine vollständige Covid-19-Schutzimpfung, Genesung, oder eine aktueller Test. Wir müssen diese Voraussetzungen prüfen und bitten, den entsprechenden Nachweis mitzubringen.

Anmeldungen bis 20.09.2021

Freitag 24.9.21

14.00-15.00 Ankunft / Kaffee / Kuchen

15.00-15.35 Unser Haus! Kölner Obdachlose helfen sich selbst
von Susanne Böhm – 35 Min.

15.35-16.05 Diskussion

16.05-16.30 Pause

16.30-17.30 Stad onderweg
von Jotja Bessems – 52 Min.

17.30-18.00 Diskussion

18.00-19.00 Stadtspaziergang

19.00-20.00 Abendessen

20.00-21.30 Achtzehn
von Cornelia Grünberg – 90 Min.

21.30-22.00 Diskussion

Ausklang, gemütliches Zusammensitzen

Samstag 25.9.21

10.00-11.00 De mythe en de meester
von Bart Hölscher – 53 Min.

11.00-11.30 Diskussion

11.30-11.45 Pause

11.45-12.25 Webserien: Mixtape, HeimatKino, Wie tickst du denn
von Benjamin Leers

12.25-12.55 Diskussion

13.00-14.00 Mittagessen

14.00-16.30  Ausflug zum Fotografie-Forum (KuK) , Besuch der aktuellen Fotoausstellung Die ganze Welt ist eine Bühne!

16.30-17.55 Landretter
von Gesa Hollerbach – 83 Min.

18.00-18.30  Diskussion

18.30-19.30 Abendessen

19.30-21.30 Der Sog des Krieges
von Christoph Boekel – 118 Min.

21.33-22.00 Diskussion

Ausklang, gemütliches Zusammensitzen

Sonntag 26.9.21

10.00-11.15 Instructions for survival
von Yana Ugrekhelidze – 72 Min.

11.15- 11.45 Diskussion

11.45-12.00 Pause

12:00-12.30 Bouchbennersch Otto (29 Min.)
von Janina Jung

12.30-12.45 Einer bleibt zurück (15 Min.)
von Janina Jung

12.45-13.15 Diskussion

13.15-14.15 Mittagessen

14.15-15.00 Abschlussdiskussion

15.00 Ende der Veranstaltung

Die DokFilmWerkstatt Monschau wird seit 2015 von der AG DOK in Kooperation mit diversen Partnern veranstaltet. In diesem Jahr ist erneut das Limburg Filmfestival (Niederlande) und erstmals der BVR (Bundesverband Regie e.V.) Mitveranstalter. Die DokFilmWerkstatt ist Teil der Workshop-Reihe des BVR, gefördert von der Stiftung Kulturwerk der VG Bild-Kunst. In der Euregio Maas-Rhein gelegen, laden wir wieder Filmemacherinnen und Filmemacher aus Belgien, Luxemburg und den Niederlanden ein. Leiter der DokFilmWerkstatt ist Michael Chauvistré von Happy Endings Film.

Die DokFilmWerkstatt Monschau wird finanziell unterstützt durch die AG DOK, den BVR und die VG Bild-Kunst. Sie ist eingebunden in die Reihe Docfest on Tour, einem gemeinsamen Projekt von AG DOK und Happy Endings Film, gefördert durch die Regionale Kulturpolitik des Landes NRW im Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW.

Wir freuen uns auf ein spannendes Wochenende auf der Monschauer Burg! Das Werkstatt-Team mit:
Michael Chauvistré, Dagmar Diebels und Petra Schmitz

Impressionen DokFilmWerkstatt Monschau 2020

Impressionen aus den Vorjahren

Docfest on Tour ist ein gemeinsames Projekt von

 

gefördert durch